goldnuggets
Blog Archives

Fertigstellung & Übergabe von seniorengerechtem Kulturdenkmal mit Betreuung Mockauer Straße

Die AS Unternehmensgruppe Berlin hat aktuell wieder Wohnungen in einem Sanierungsobjekt erfolgreich an die neuen Eigentümer übergeben können. Es handelt sich um die viergeschossige Seniorenresidenz Parthenaue in der Mockauer Straße in Leipzig, welche im Stil des Klassizismus errichtet wurde und durch eine dementsprechend elegante Klinkerfassade mit zahlreichen Stuckelementen gekennzeichnet ist. Nur ca. 3 Kilometer nordöstlich vom Leipziger Stadtzentrum gelegen, eröffnet die Residenz den Bewohnern nicht nur eine sehr gute Verkehrsanbindung, sondern auch den Zugang zu einer ruhigen Wohnlage mit einem ganz besonderen Wohnambiente. Der Charme des Gebäudes wurde weitgehend erhalten, gleichzeitig jedoch wurden eine energetische Modernisierung und eine insgesamt höhere Wohnqualität durch verschiedenste Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erreicht. „Es wurde dabei eine komplett denkmalgerechte Altbausanierung durchgeführt – den aktuellen Bestimmungen des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes wurde selbstverständlich Rechnung getragen. So entstand ein ganz besonderes Wohnumfeld, das durch seine Mikrolage ein hohes Potenzial an langfristiger Vermietbarkeit besitzt“, so Immobilienunternehmer und Geschäftsführer Andreas Schrobback.

Weiterlesen…

AS Unternehmensgruppe – Fertigstellung und Übergabe eines weiteren kernsanierten Mehrfamilienhauses in Leipzig

Die AS Unternehmensgruppe gibt die Fertigstellung und die Übergabe des Sanierungsobjekts Bautzmannstraße 24 in Leipzig bekannt. Das komplett sanierte und modernisierte Baudenkmal befindet sich im Leipziger Bülowviertel – allein durch die hervorragende Lage nur ca. 2 km östlich vom Stadtzentrum befindet sich dieses Objekt in einer sehr attraktiven und nachgefragten Wohngegend, die gerade in der jüngsten Vergangenheit eine zunehmende Revitalisierung erlebt hat. Die historische Quartiersstruktur in diesem schönen Leipziger Viertel verleiht dem Umfeld zudem einen ganz besonderen Charme und bietet vielen Familien, Senioren und Arbeitnehmern verschiedenen Alters ein ganz besonderes Zuhause. Viele zusammenhängende, im Jugendstil erbaute Gebäude mit grünen Vorgärten und Hinterhöfen und eine hervorragende infrastrukturelle Anbindung kennzeichnen diese Gegend im Allgemeinen. So können Bahnhof, Stadtbahn-Haltestelle und Einkaufsmöglichkeiten für die Dinge des täglichen Bedarfs fußläufig erreicht werden. Kindergärten, Schulen und Parkanlagen befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe. Durch den in Kürze sichergestellten Zugang zum Autobahnring (via Bundesstraßen 2, 6 bzw. 87) sind die großen, namhaften Arbeitgeber wie z. B. Flughafen, DHL, Amazon, Porsche oder BMW schnell zu erreichen. „Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in und um Leipzig nahm in der jüngsten Vergangenheit massiv zu und es ist damit zu rechnen, dass diese weiterhin ansteigen wird“, so Andreas Schrobback, Gründer und Inhaber der Unternehmensgruppe. „Die Objekte, welche die AS Unternehmensgruppe mit ihren Partnern realisiert , stellen insgesamt eine sehr interessante Anlagealternative dar. Gerade auch wegen den überproportional hohen steuerlichen Sonderabschreibungsmöglichkeiten und dem derzeit historischen Zinstief ist die vermietete Denkmalimmobilie für Anleger konkurrenzlos“, so Schrobback weiter.

Weiterlesen…

Andreas Schrobback ist sich einig mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei der Rolle des Mittelstandes der Wi

Als Unternehmer setzt sich Andreas Schrobback seit Jahren u. a. als Abgeordneter im Bundesverband für die Immobilienwirtschaft und als parlamentarisches Mitglied im Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft (BVFI) für die Würdigung der Leistungen des Mittelstands bei der wirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands ein. „Die deutsche Wirtschaft blickt deutlich optimistischer in die Zukunft als gedacht. Der wichtigste konjunkturelle Frühindikator, der Ifo-Index stieg im August, mit 109,5 Punkten, auf den höchsten Stand seit Mai 2014. Damit ist die Sorge der wirtschaftlichen Folgen des Brexits -zumindest vorerst- vom Tisch.
Auch in der Gemeinschaftsdiagnose der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute verbesserte sich das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 1,9 Prozent. Im kommenden Jahr wird es voraussichtlich um weitere 1,4 Prozent wachsen.
„Das ist eine eindrucksvolle Leistungsbilanz des deutschen Mittelstands“, so Schrobback. Einig ist sich Schrobback mit der Bundeskanzlerin in zwei wesentlichen Themen. Erstens, dass die große Herausforderung die Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt sein wird. Und zweitens, dass die zukünftigen wohnungswirtschaftlichen Entwicklungen, bedingt durch den Flüchtlingszustrom, auch im Hinblick auf den ohnehin schon stark angespannten Wohnungsmarkt und die aktuelle Wohnraumproblematik in den Innenstädten, ein vorrangiges Ziel der jeweiligen Stadtentwicklungspolitik sein muss. Bei beiden Schwerpunkten kommt insbesondere der privaten Immobilienwirtschaft eine herausgehobene Rolle zu. Mit Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), hat Schrobback Konsens in der Frage der Unterstützung der Kanzlerin, die europäischen Außengrenzen zu sichern und eine gerechte, dauerhafte Verteilung der Lasten zwischen den EU-Mitgliedsstaaten zu erreichen.

Weiterlesen…

AS Unternehmensgruppe gibt Vermarktungsstart für neues Kulturdenkmal in Leipzig bekannt

Die Andreas Schrobback (AS) Unternehmensgruppe startet die Vermarktung eines weiteren attraktiven Baudenkmals in Leipzig, welches ab sofort von Investoren erworben werden kann. Das Gebäude wird für Wohnzwecke entkernt, saniert und rekonstruiert. Das Objekt ist innerstädtisch im Leipziger Osten situiert. Der Leipziger Osten gehört zu den aufstrebenden Regionen im neuzeitlichen Leipzig, welche durch eine weiter steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum geprägt ist. Das Kulturdenkmal überzeugt durch eine ruhige Wohnlage, die trotzdem zentrumsnah und durch eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung gekennzeichnet ist. In wenigen Minuten mit dem Auto sind sowohl die Leipziger Innenstadt, wie auch die Zugänge zu den Bundesstraßen sowie zum Autobahnring erreichbar. Im direkten Umkreis sind auch diverse Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Grundversorgung, eine Parkanlage, sowie Schulen und Kindergärten gelegen. Eine solche Lage ist als sehr attraktiv zu bewerten, denn Leipzig hat durch seine starke wirtschaftliche Entwicklung in der jüngsten Vergangenheit einen überproportionalen Bevölkerungszuwachs (allein in 2014 z. B. ca. 13.000 Zugezogene) erfahren – die Nachfrage nach Wohnraum in solch bevorzugten Lagen steigt entsprechend. Leipzig avanciert mehr und mehr zu einer aufstrebenden Metropole mit wirtschaftlich bedeutenden Arbeitgebern wie BMW, Porsche, Amazon, DHL und dem Flughafen und bietet alle Voraussetzungen für ein familiengerechtes Umfeld. Dementsprechend wird der Vermarktungsbeginn von großem Interesse begleitet sein – es locken steuerliche Vorteile und eine langfristig äußerst attraktive Mietrendite.

Weiterlesen…

AS Unternehmensgruppe geben Fertigstellung eines weiteren denkmalgeschützten Wohnensembles bekannt

Die AS Unternehmensgruppe aus Berlin hat in Leipzig wieder eine neue Wohnattraktion an seine Kunden übergeben können. Das im Jahre 1914/1915 erbaute Jugendstil-Wohngebäude mit 4 Geschossen im Stadtteil Reudnitz-Thonberg – ganz in der Nähe des bekannten Lene-Voigt-Parks – wurde vollständig denkmalgerecht kernsaniert und zu einem lebenswerten Mehrgenerationenhaus umgestaltet. Die Übergabe erfolgte nun Anfang März und bietet den Bewohnern 11 Wohneinheiten in der Größenordnung zwischen 43 m² und 89 m² mit zwei bis vier Zimmern. Die Gestaltung erfolgte dabei insbesondere mit Schwerpunkt auf eine barrierereduzierte Wohnumgebung bei hoher Energieeffizienz. Dabei sollte das historisch und kulturell bedeutsame Gebäude selbstverständlich seinen ganz eigenen Charme behalten: Wunderschöner Fassadenschmuck, charakteristische historische Treppenhäuser und –Türen bieten, zusammen mit den modernen Wohnungen, ein ganz besonderes Ambiente.

Weiterlesen…

Immobilieninvestor Andreas Schrobback ist kürzlich der IHB (Initiative Hauptstadt Berlin e.V.) beigetreten

Der Berliner Immobilienunternehmer Andreas Schrobback – bekannt insbesondere durch die erfolgreiche Betreuung und Vermarktung von denkmalgeschützten Kapitalanlage,- und Renditeimmobilien in Berlin und Leipzig – ist nun auch Mitglied in der Initiative Hauptstadt Berlin e.V. (IHB). Die IHB setzt sich als gemeinnütziger Verein aus bekannten Persönlichkeiten, Unternehmen und Bürgern zusammen, welche das Ziel verfolgen, das Zukunftspotenzial Berlins als deutsche Hauptstadt zu entwickeln und die Stadt als lebenswerte, bunte und vernetzte Großstadt im Herzen Europas zu etablieren.

Weiterlesen…

Rentenhöhe in Deutschland zeigt große Unterschiede bei niedrigem Gesamtniveau

Eine kürzlich veröffentlichte Statistik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) mit Stand Mitte 2014 zeigt die durchschnittliche, monatliche Rente in Euro für Deutschland auf. Hierbei können relativ große Unterschiede in Bezug auf regionale und geschlechtliche Merkmale ersehen werden, aber auch ein insgesamt sehr niedriges Rentengesamtniveau. In Deutschland beziehen derzeit etwa 17,8 Millionen Bürger eine Altersrente, die durchschnittliche Höhe über alle Personen und Gebiete in Deutschland liegt dabei unter 800 Euro. Bei differenzierter Betrachtung zeigen sich folgende Werte:

Weiterlesen…

Verbraucher können sich Kreditgebühren zurückholen

(Berlin, 3.11.2014) Der Bundesgerichtshof (BGH) hat vor kurzem entschieden, dass Bearbeitungsgebühren im Zusammenhang mit Privatkrediten nicht zulässig sind. Die Kreditinstitute müssen vielmehr die Kosten für die Bearbeitung in ihrer Zinskalkulation berücksichtigen – somit sollte der Kunde durch die gezahlten Zinsen alle Kosten abdecken. Eventuelle Klauseln über ein zusätzliches Bearbeitungsentgelt sind laut dem Urteil des BGH unzulässig, da diese den Verbraucher benachteiligen. Kreditinstitute haben in der Vergangenheit oft die Kosten für z. B. Bonitätsauskünfte oder Wertgutachten auf den Kunden abgewälzt. Da diese Dienstleistungen jedoch eher im Bank- und nicht im Kundeninteresse liegen, dürfen die Kosten dafür auch nicht dem Kunden angelastet werden. Das Urteil gilt allerdings nur für Verbraucherkredite, welche nach 2004 geschlossen wurden, denn es gibt einen Haken bei der Sache: Wer Geld zurückfordern möchte, muss sich beeilen, denn es droht Verjährung.

Weiterlesen…

Die Rendite erhöhen durch ein besseres Finanzmanagement

Viele private Anleger stehen in Zeiten niedriger Zinsen vor der Frage, wie sie ohne höheres Risiko die Rendite ihrer Finanzen verbessern. Das funktioniert ganz simpel, durch die Absenkung der Gebühren rund um alle bestehenden Finanzprodukte. Gewinne lassen sich entweder durch eine optimale Geldanlage realisieren oder durch die Absenkung der Kosten für die privaten Finanzen. Gelingt es dem Sparer, seine privaten Finanzaktivitäten mit niedrigen oder ohne Gebühren abzuwickeln, lässt sich der Ertrag optimieren. Steigende Zinsen sind dabei nicht erforderlich, jeder Sparer hat es selbst in der Hand. Eine mögliche Einnahmeverbesserung ganz ohne Risiko, die sich Sparer nicht entgehen lassen sollten. Verbraucher, die alle Konten, Depots, Kredite und Vorsorgeprodukte unter die Lupe nehmen, finden immer etliche Möglichkeiten, ihre Finanzen zu optimieren.

Weiterlesen…