goldnuggets

Die Rendite erhöhen durch ein besseres Finanzmanagement

Viele private Anleger stehen in Zeiten niedriger Zinsen vor der Frage, wie sie ohne höheres Risiko die Rendite ihrer Finanzen verbessern. Das funktioniert ganz simpel, durch die Absenkung der Gebühren rund um alle bestehenden Finanzprodukte. Gewinne lassen sich entweder durch eine optimale Geldanlage realisieren oder durch die Absenkung der Kosten für die privaten Finanzen. Gelingt es dem Sparer, seine privaten Finanzaktivitäten mit niedrigen oder ohne Gebühren abzuwickeln, lässt sich der Ertrag optimieren. Steigende Zinsen sind dabei nicht erforderlich, jeder Sparer hat es selbst in der Hand. Eine mögliche Einnahmeverbesserung ganz ohne Risiko, die sich Sparer nicht entgehen lassen sollten. Verbraucher, die alle Konten, Depots, Kredite und Vorsorgeprodukte unter die Lupe nehmen, finden immer etliche Möglichkeiten, ihre Finanzen zu optimieren.

Girokonto und Kreditkarten

Wer heute noch Gebühren für die Führung des Girokontos zahlt, sollte zuerst einen Girokonto-Vergleich anstellen und zu einem kostenlosen Girokonto wechseln. Wenn möglich gleich noch mit kostenloser Kreditkarte dazu. Fast alle Direktbanken haben das kostenlose Girokonto als Standard. Das gebührenfreie Konto gibt es oft ganz ohne Bedingungen. Jen nachdem, was Girokonto und Karten bisher kosten, lassen sich jährlich Hundert Euro oder mehr sparen. Wenn es beim Girokontowechsel gelingt, auch gleich einen niedrigen Dispozins zu nutzen, lassen sich weitere Kosten senken. Bei regelmäßiger Inanspruchnahme des Dispos sind Einsparungen von mehreren Hundert Euro realistisch. Bei vielen Direktbanken ist der Zins auf den Dispokredit nur halb so hoch wie bei Sparkassen oder Volksbanken.

Gebühren beim Geldabheben vermeiden

Bei der Wahl des neuen Girokontos geht es nicht nur darum, dass eine kostenlose Kontoführung geboten wird. Wichtig ist auch, dass das Geldabheben nicht zur Kostenfalle wird. Eine Reihe von Banken statten ihre Kunden heute mit kostenlosen Kreditkarten aus, die das Geldabheben am Geldautomaten kostenlos ermöglichen. Allerdings gilt es hier, auch das Kleingedruckte zu lesen. Es gibt Banken, die bieten eine kostenlose Kreditkarte und kostenloses Abheben von Bargeld weltweit, aber berechnen bei Bargeldbezug Zinsen ab dem ersten Tag. Das kann bei einer Revolving Kreditkarte teuer werden.

Kostenloses Wertpapierdepot einrichten

Auch für die Verwaltung der Wertpapiere müssen heute nicht zwangsläufig Gebühren gezahlt werden. Viele Onlinebroker bieten das kostenlose Wertpapierdepot und andere Produkte wie Fondssparpläne, für die beim Erwerb keine oder sehr geringe Zusatzkosten anfallen.

Kredite ablösen oder umschulden

Für viele Sparer, die über die niedrigen Zinsen klagen, kann es sinnvoll sein, einen Teil der Ersparnisse zu nutzen, um damit laufende Kredite abzulösen. Sind noch Kredite zu bedienen, die aus Zeiten stammen, als höhere Zinsen üblich waren, lassen sich allein durch die vorzeitige Tilgung Kosten sparen. Die vorzeitige Ablösung von Ratenkrediten ist in der Regel ohne zusätzliche Gebühren möglich. Bei Immobilienfinanzierungen muss der möglichen Zinsersparnis die zu zahlende Vorfälligkeitsentschädigung gegenübergestellt werden. Nur wenn hier unterm Strich eine Ersparnis möglich ist, lohnt sich die Ablösung. Auch bei höheren Krediten kann es sinnvoll sein, eine Ablösung vorzunehmen. Wer seine Ersparnisse nicht einsetzen möchte, kann alternativ einen günstigeren Kredit aufnehmen und damit den teuren Kredit ablösen. Es gibt viele Möglichkeiten, die bestehenden Finanzverpflichtungen zu optimieren. Auch laufende Versicherungen gehören in regelmäßigen Abständen auf den auf den Prüfstand. Zum 30.11. besteht für alle Fahrzeughalter die Möglichkeit, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Auch hier sind Sparpotenziale von mehreren Hundert Euro drin.

Immobiliengruppe Deutschland
Andreas Schrobback

Hagenstraße 67
14193 Berlin

Email : info at andreas-schrobback dot de
andreas-schrobback.de
Tel : 030 – 81 404 22 00
Fax :